Lennarth feiert Sylvester

Es war einmal vor langer Zeit da dachte sich der Lennarth

sylvester_003_1.jpg

“ich laden ein ganz viele frauen in meine haus und dann ich mir eine aussuchen”

aber

irgendwie konnte sich der Lenat nicht entscheiden

sylvester_008_1.jpg

sylvester_010_1.jpg

weisst du…

sylvester_014_1.jpg 

die Frauen interessierten sich mehr für kaffesätze

sylvester_031_1.jpg

oda für handys

sylvester_021_1.jpg

oda für oppa ajde tanzen auf tisch

sylvester_006_1.jpg

oda, na ja…

sylvester_012_1.jpg

dann Lenardt doch lieber bleiben bei tasty sussichkeiten

von türkische bäcker um die ecke bei Dimi.

 

Ajde!

ABER…Zeit für einen Jahresrückblick

Jungs,

ich dachte mir am letzten Sonntag im Jahr könnte ich euch nochmal ein

Best Of Mein Vermieter darbieten:

Ganz nach dem Motto “es wird niemals repariert” habe ich nach fast 4 Jahren, einigen feuchten

Flecken an der Decke und einigen maroden Stellen an der Wand ein neues Dach bekommen

Fleck

Kommentar zu diesem Fleck “aber das ist weil so viel Regen”

Na ja, das Dach ist dann doch repariert worden, aber was unter dem Dach vorging

war noch viel interessanter!

Nachfolgende Bilder zeigen meine Abstellkammer unter dem Dach mit Schloss:

Abstellzelle Mein Schloss

In dieser abgeschlossenen Lokalität befand sich meine Leiter.

Eines Tages kam ich aus meiner Wohnung und konnte meinen Augen

nicht trauen als ich MEINE Leiter im Flur stehen sah.

Familie L. hat sich das gute Stück ohne zu fragen aus meiner abgeschlossenen

Abstellkammer genommen…hab ich schon erwähnt, dass die Kammer abgeschlossen war?

Na ja, in einer Nacht und Nebel Aktion konnte ich dann meine Leiter aus der

kurdischen Gewalt befreien

und nun ist sie wieder sicher bei mir.

Meine Leiter !!! In Sicherheit.

Die Leiter war also wieder in Sicherheit.

Zum Areal unter dem Dach sei zu sagen, dass es sich um einen

100 Quadratmeter großen Raum handelt

der unter Anderem auch als Trockenspeicher für Wäsche dient.

Diese Funktion habe ich letztens auch ausnutzen wollen

und habe meine frisch duftende Wäsche dort in eine Ecke gestellt,

so dass sie schön trocknen kann.

Als ich wieder kam um die Wäsche zu holen sah ich direkt neben der trockenen Wäsche

drei frisch gestrichene Holzlatten

und ein Duft von Klarlack lag in der Luft und in meiner Wäsche

und nicht, dass das schon genug wäre; ein Handtuch war halb nass.

Weisst du Chände schmutzig von lackieren, muss sauber machen…

Meine Wäsche und die Latten

Ich freu mich auf das was kommen mag im Jahr 2007!!!

 ABER!!!